Seiten

Dienstag, 11. Juni 2019

Branchenverband Swissolar fordert massiven Ausbau der Photovoltaik

Nach einer Studie des Schweizer Bundesamtes für Energie kann allein die Photovoltaik auf heimischen Gebäuden mehr als den gesamten Strombedarf des Landes decken“, erklären die Fachleute von Gallus Immobilien Konzepte aus München. Wie das Schweizer Bundesamtes für Energie (BFE) mitteilte, betrage das ausschöpfbare Solarstrom-Potenzial auf Schweizer Gebäuden jährlich 67 Milliarden Kilowattstunden (kWh). Dies entspreche laut Swissolar 110 Prozent des Stromverbrauchs der Schweiz. Zusätzliche Erhebungen von Swissolar ergäben ein Potenzial von weiteren 15 Milliarden kWh. Die Photovoltaik (PV) könne damit den größten Teil des Stroms liefern, den die Schweiz für den Atomausstieg und den Verzicht auf fossile Energien brauche. Um dieses Potenzial zu nutzen, fordert Swissolar eine Verfünffachung des heutigen jährlichen Zubaus von Photovoltaik.Die Schweiz sei eines der ersten Länder, in dem eine Potenzialanalyse auf Grund eines Solarkatasters möglich sei“, so die Experten der Gallus Immobilien Konzepte.

Keine Kommentare:

Kommentar posten