Seiten

Dienstag, 7. Januar 2020

Weniger Sozialhilfeempfänger in der Schweiz

„Erstmals seit zehn Jahren wurden in der Schweiz weniger Sozialhilfeempfänger gezählt“, erklären die Fachleute von Gallus Immobilien Konzepte aus München. So haben laut Bundesamt für Statistik 2018 272.700 mindestens einmal eine finanzielle Leistung der wirtschaftlichen Sozialhilfe erhalten. Das ist eine Quote von 3,2 Prozent. Mehr als ein Viertel der Empfänger stehen dabei heute wieder auf eigenen Füssen und beziehen keine Leistungen mehr. „Paare mit einem oder zwei Kindern haben die höchste Chance, sich durch Verbesserung der Erwerbssituation von der Sozialhilfe abzulösen, da potentiell zwei erwachsene Personen ein Erwerbseinkommen erzielen können“, so die Experten der Gallus Immobilien Konzepte.

Keine Kommentare:

Kommentar posten