Seiten

Dienstag, 12. Juni 2018

Schweizer sagen „Nein“ zur Vollgeldinitiative

„Am vergangenen Sonntag gingen viele Schweizer wählen. Es ging um Geld, viel Geld, und das soll gemäß einer Schweizer Initiative bald Vollgeld sein“, erklären die Fachleute von Gallus Immobilien Konzepte aus München. Die Befürworter dieser Initiative versprechen sich von dem Wechsel ein sicheres Bankensystem. Bankkunden hätten dann Anspruch auf sogenannte Vollgeld-Konten, die außerhalb der Bank-Bilanzen geführt werden und komplett mit Notenbankgeld gedeckt wären.
Die Gegner warnen hingegen vor den unabsehbaren Folgen eines weltweit einzigartigen Experiments für den Finanzplatz Schweiz und das Währungssystem. „Nur 24 Prozent der Befragten sprachen sich fürs Vollgeld aus. Initiative gescheitert“, so die Experten der Gallus Immobilien Konzepte.



Keine Kommentare:

Kommentar posten